Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung - FriEnt

Die Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt) ist ein Zusammenschluss von staatlichen Organisationen, kirchlichen Hilfswerken, zivilgesellschaftlichen Netzwerken und politischen Stiftungen. Ziel von FriEnt ist es, Kompetenzen zu bündeln, Vernetzung und Kooperation zu fördern sowie zu einer konfliktsensiblen Entwicklungszusammenarbeit beizutragen, indem unter aderem auf die vielfältigen Ansätze und Potentiale entwicklungspolitischer Friedensarbeit in Politik und Öffentlichkeit aufmerksam gemacht wird.

Kooperationspartner

Ausgewählte Publikationen

  • Gaesing, Karin/ Herold, Jana: Peacebuilding starts at home – Gender-just access to land for escaping hunger and for peaceful and inclusive societies, in: FriEnt-Study 07/2019 - Land and Conflict Prevention: How integrated solutions can help achieve the Sustainable Development Goals. Bonn: FriEnt - Working Group on Peace and Development, 2019. - 57-61| Download
  • Spelten, Angelika: Frühwarnung und zivile Krisenprävention müssen besser miteinander verzahnt werden (Early Warning and Civil Crisis Prevention must be better interlinked), in: Sicherheit und Frieden 2|2014, Forum: Früherkennung und zivile Krisenprävention: Wissenschaftlich unmöglich, politisch überflüssig?. Baden-Baden: Nomos, 2014. - 2 S.| mehr...
  • Weller, Christoph (Hrsg.): Zivile Konfliktbearbeitung: Aktuelle Forschungsergebnisse, INEF-Report 85. Duisburg: Institut für Entwicklung und Frieden (INEF), 2007. - 75 S.| Download| mehr...
  • Weller, Christoph: Zivile Konfliktbearbeitung: Begriffe und Konzeptentwicklung, in: Weller, Christoph (Hrsg.): Zivile Konfliktbearbeitung: Aktuelle Forschungsergebnisse, INEF-Report 85. Duisburg: Institut für Entwicklung und Frieden, 2007. - 9-18| Download| mehr...
  • Weller, Christoph: Aktuelle Forschungsergebnisse zur Zivilen Konfliktbearbeitung, in: FriEnt-Impulse 2/2007. Bonn: FriEnt, 2007. - 7-8| mehr...
  • Spelten, Angelika / Hausmann, Tanja / Shabafrouz, Miriam: State and Non-State Cooperation for Crisis Prevention and Peace-Building Policy, in: FriEnt/INEF Workshop-Dokumentation. Bonn: FriEnt, 2006. - 19 S.
  • Spelten, Angelika: Kurzeinführung: Peace and Conflict Impact Assessment, in: FriEnt - Leitfaden. Bonn: FriEnt, 2006. -
  • Spelten, Angelika: Schon das Nachdenken über Wirkungsnachweis zeigt Wirkung, in: Jörg Calließ (Hrsg.): Tun wir das, was wir tun, richtig? Tun wir das Richtige? Evaluation in der zivilen Konfliktbearbeitung (Loccumer Protokoll Nr. 14/05). Rehburg-Loccum: Ev. Akademie Loccum, 2006. - 6
  • Spelten, Angelika: Die Klientel der zivilen Konfliktbearbeitung präsentierte sich der Staatenwelt, in: Impulse Newsletter 9/2005. Bonn: 2005. - 2
  • Weller, Christoph / Kirschner, Andrea: Zivile Konfliktbearbeitung - Allheilmittel oder Leerformel? Möglichkeiten und Grenzen eines viel versprechenden Konzepts, in: Internationale Politik und Gesellschaft 4/2005. 2005. - 10-29
  • Weller, Christoph: Vorrang für zivile Konfliktbearbeitung, in: Zeitschrift für Entwicklungspolitik 13/2004. 2004. - 7| mehr...
  • Spelten, Angelika: Gewaltökonomie. Möglichkeiten und Grenzen entwicklungspolitischer Handlungsoptionen. Bonn: 2004. - 18| mehr...
  • Weller, Christoph: Zivile Konfliktbearbeitung im Aufwind? Regierung und Nichtregierungsorganisationen formulieren ehrgeizige Pläne, in: Weller, Christoph / Ratsch, Ulrich / Mutz, Reinhard / Schoch, Bruno / Hauswedell, Corinna (Hrsg.): Friedensgutachten 2004. Münster: Lit-Verlag, 2004. - 279-288| mehr...
  • Spelten, Angelika: Was hat Frühwarnung mit der Vermeidung von Krieg zu tun?, in: Weller, Christoph / Ratsch, Ulrich / Mutz, Reinhard / Schoch, Bruno / Hauswedell, Corinna (Hrsg.): Friedensgutachten 2004. Münster: LIT-Verlag, 2004. - 269-278
  • Weller, Christoph: Die 3 Ks: Kohärenz, Komplementarität, Kooperation - Bausteine für verantwortliche Friedensförderung in der Entwicklungszusammenarbeit, in: FriEnt Impulse 3/2003. Bonn: 2003. - 5-6| mehr...
  • Weller, Christoph: Was ist Zivile Konfliktbearbeitung?, in: Plattform Zivile Konfliktbearbeitung (Hrsg.): Frieden braucht Gesellschaft! Gesellschaftliche Ansätze in der Zivilen Konfliktbearbeitung - Eine Bestandsaufnahme. Wahlenau: 2003. - 13-18| mehr...
  • Weller, Christoph: Praxisnahe Beratung: Die verschiedenen Blickwinkel auf Konflikte, in: Chojnacki, Sven / Eberwein, Wolf-Dieter / Mehler, Andreas (Hrsg.): Sich kreuzende Blickwinkel auf innerstaatliche Gewalt und Krisenprävention. Ein Workshopbericht. Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin f&, 2003. - 13-14
  • Spelten, Angelika: Entwicklungszusammenarbeit als Instrument der Krisenprävention und des nachhaltigen Wiederaufbaus, in: Gerald Mader / Wolf-Dieter Eberwein / Wolfgang R. Vogt (Hrsg.): Zivile Konfliktbearbeitung, Eine internationale Herausforderung, Schriftenreihe des ÖSFK, Bd. 8. Münster: agenda Verlag, 2001. - 110-125
  • Spelten, Angelika: Preparing for a Multicultural Environment, in: Luc Reychler / Thania Paffenholz (Hrsg.): Peacebuilding: A Field Guide. Boulder: Lynne Rienner, 2001. - 50-60

Projektleitung

Dr.<br />Cornelia Ulbert

Dr.
Cornelia Ulbert

Wiss. Geschäftsführerin

Projektmitarbeiter/innen

Dipl. Pol.<br />Angelika Spelten

Dipl. Pol.
Angelika Spelten

Wissenschaftliche Mitarbeiterin