Csm gt-a 2019-02 cover de a0836d5c4e

Konfliktprävention durch die UN. Den Anspruch verwirklichen (Globale Trends 02/2019)
Erthal Abdenur, Adriana

Gewaltsame Konflikte zu verhindern ist das zentrale Anliegen der Charta der Vereinten Nationen. Doch bisherige Versuche, Konfliktprävention durch die UN umzusetzen, waren nur begrenzt erfolgreich. Wie kann Prävention effektiver gestaltet werden? Damit befasst sich Adriana Abdenur in den GLOBALE TRENDS. ANALYSEN 2|2019. Sie sieht den Schlüssel in verbesserten Methoden der Risikobewertung – unter Einbezug neuer Technologien, in einer stärkeren Vernetzung der drei Säulen Frieden/Sicherheit, Entwicklung und Menschenrechte sowie in dem entschiedenen Eintreten für Konfliktprävention auf politischer Ebene.

Ave 21 pabso

Förderung der Reisproduktion durch die Inwertsetzung von Talauen in Burkina Faso (AVE-Studie 21/2019)
Herold, Jana

Das von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) geförderte und der Gesellschaft für Organisation, Planung und Ausbildung mbH (GOPA) umgesetzte Projekt PABSO in Burkina Faso unterstützte die Inwertsetzung von Talauen zur verbesserten Reisproduktion durch die Anlage von Bewässerungsstruktur und weiteren Maßnahmen. Die Studie untersucht die Wirkungen des Projekts auf die Armutsreduzierung und Ernährungssicherung basierend auf den Wahrnehmungen und Bewertungen der DorfbewohnerInnen in den Projektgebieten.

Ave 20 paia vo

Förderung der Bewässerung im Tal des Flusses Ouémé in Benin (AVE-Studie 20/2019)
Gaesing, Karin/ Agbobatinkpo-Dahoun, Candide

Im weitläufigen Tal des Flusses Ouémé in Benin wird der kleinbäuerliche Bewässerungsanbau unterstützt. Zu den Fördermaßnahmen zählen zum einen der Bau von Be- und Entwässerungskanälen, von Zugangsstraßen und Lagerhäuern für die Ernte. Zum anderen werden zukünftige BewässerungslandwirtInnen in eigens dafür errichteten Ausbildungszentren ausgebildet. Die Studie des INEF-Forschungsteams untersucht die Erfolgsfaktoren und Wirkungen des Projekts.

Wunderlich-rogue states

Rogue States as Norm Entrepreneurs. Black Sheep or Sheep in Wolves' Clothing?
Wunderlich, Carmen

Am Beispiel der Rüstungskontrollpolitik Irans zeigt INEF-Mitglied Dr. Carmen Wunderlich, dass „Schurkenstaaten“ – vermeintliche Gegner der westlich-liberalen Ordnung – auch ‚Normunternehmer‘ sein können, sich also proaktiv für die Förderung internationaler Normen einsetzen.

Ein Vergleich mit dem prototypischen Normunternehmer Schweden und dem notorischen Normbrecher Nordkorea lässt Rückschlüsse auf die Erfolgsbedingungen von Normunternehmertum zu. Die Befunde legen nahe, “Schurkenstaaten“ nicht ausschließlich als irrationale Normenfeinde aufzufassen, sondern sie als legitime Teilnehmer an einer Auseinandersetzung über eine angemessene Herrschaftsordnung zu begreifen.

Fga 2019 cover

Friedensgutachten 2019
Vorwärts in die Vergangenheit? Frieden braucht Partner

Vorwärts in die Vergangenheit – in diese Richtung bewegt sich aktuell die Politik im Umgang mit Fragen des Friedens und der Sicherheit. Errungenschaften der multilateralen Kooperation, die das friedliche Zusammenleben weltweit sichern halfen, werden Stück für Stück über Bord geworfen. In dieser Situation müssen die vorhandenen Regeln und Institutionen geschützt und zugleich neue Regeln und Verfahren der Friedenssicherung vorangetrieben werden. Beide Aufgaben lassen sich nur mit neuen Partnerschaften umsetzen. Das diesjährige Friedensgutachten diskutiert solche Partnerschaften in den einzelnen Feldern der Friedens- und Sicherheitspolitik.

Das Friedensgutachten ist das gemeinsame Gutachten der deutschen Friedensforschungsinstitute (BICC / HSFK / IFSH / INEF) und erscheint seit 1987. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Fachgebieten untersuchen darin internationale Konflikte aus einer friedensstrategischen Perspektive und geben klare Empfehlungen für die Politik. Das Friedens­gutachten 2019 wird am 4. Juni auf der Bundes­presse­konferenz in Berlin vorgestellt. Im Anschluss diskutieren die Institute die Empfehlungen des Friedens­gutachtens in Ministerien, dem Kanzleramt, bei Bundes­tags­ausschüssen und Fraktionen der Parteien.

Die Beiträge des Friedensgutachtens sind über https://www.friedensgutachten.de/2019 zugänglich.

Publikationen suchen

INEF Updates

Abonnieren Sie die INEF Updates und bleiben Sie informiert über Stellenausschreibungen, allgemeine Publikationen, Veranstaltungen und Projekte des INEF.

SEF/INEF News

Im besonders aufbereiteten Format informiert der elektronische Newsletter über ausgewählte Publikationen, aktuelle Veranstaltungen und Projekte der Stiftung für Entwicklung und Frieden (sef:) und des INEF. Sie finden die aktuelle Ausgabe unter unseren Publikationen und können die SEF/INEF News hier abonnieren.

sef:news