Publikationen

UAR Working Papers on Development and Global Governance - No. 3

Determinanten erfolgreicher Dezentralisierung. Eine komparative Analyse unterschiedlich ausgestalteter Dezentralisierungsprozesse in den Bundesstaaten Indiens, UAR Working Paper No. 3
Gemperle, Sergio

Dezentralisierung gestaltet sich in der Praxis als komplexer multidimensionaler Reformprozess, bei dem verschiedene Akteure auf Grund ihrer Interessenkonstellation die Ausgestaltung der Sequenz einzelner Dezentralisierungsschritte beeinflussen. Aus den unterschiedlichen Sequenzen politischer, administrativer und fiskalpolitischer Dezentralisierung resultieren – gemäß der sequentiellen Theorie der Dezentralisierung – gegenüber der zentralen Regierung unterschiedlich starke lokale Regierungen. In dieser Studie werden die aus der Theorie deduktiv hergeleiteten Generalisierungen zu den Effekten von unterschiedlichen Dezentralisierungssequenzen auf die Verschiebung des intergouvernementalen Machtgleichgewichts zugunsten lokaler Regierungen mittels einer vergleichenden Analyse indischer Bundesstaaten getestet. Die Resultate und die anschließende Fallstudie zum Bundesstaat Sikkim zeigen, dass eine Schwachstelle der Theorie in den deterministischen Inferenzen zwischen der Verhandlungsposition von Akteuren im Dezentralisierungsprozess und der resultierenden Verschiebung von Macht zu lokalen Regierungen liegt.

Verlag: UAR Gratudate Centre for Development Studies

Erscheinungsort: Duisburg/Bochum

Seiten: 91. S.

Publikationen suchen

INEF Updates

Abonnieren Sie die INEF Updates und bleiben Sie informiert über Stellenausschreibungen, allgemeine Publikationen, Veranstaltungen und Projekte des INEF.

SEF/INEF News

Im besonders aufbereiteten Format informiert der elektronische Newsletter über ausgewählte Publikationen, aktuelle Veranstaltungen und Projekte der Stiftung für Entwicklung und Frieden (sef:) und des INEF. Sie finden die aktuelle Ausgabe unter unseren Publikationen und können die SEF/INEF News hier abonnieren.