Herzlich Willkommen am INEF

Das Institut für Entwicklung und Frieden (INEF), das im Jahr 1990 gegründet wurde, ist eine Forschungseinrichtung der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen am Campus Duisburg. Das INEF bearbeitet als einziges deutsches Forschungsinstitut Fragen an der Schnittstelle von Entwicklung und Frieden.

Das INEF verbindet Grundlagenforschung mit anwendungsorientierter Forschung und Politikberatung und kooperiert eng mit der Stiftung Entwicklung und Frieden (SEF) in Bonn, die 1986 auf Initiative des früheren Bundeskanzlers und Friedensnobelpreisträgers Willy Brandt gegründet wurde.

 

Neuigkeiten

Ausschreibung von PhD-Positionen

im Deutsch-Arabischen PhD-Programm "From Responsibility to Protect to Responsibility to Assist: Conflict, Reconstruction, and Sustainable Development in the Middle East"

Im Rahmen des Deutsch-Arabischen PhD-Programms “From Responsibility to Protect to Responsibility to Assist: Conflict, Reconstruction, and Sustainable Development in the Middle East” schreibt das Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik (IEE) der RUB mehrere PhD-Positionen aus.

mehr...

Eingestellt am: 11.03.2015 | Ansprechpartner: Tobias Debiel

Handbuchbeitrag: Wirtschaft und Menschenrechte

von Brigitte Hamm und Christian Scheper

Die wirtschaftliche Globalisieriung stellt in den vergangenen Jahrzehnten das existierende Menschenrechtsregime vor neue Herausforderungen. Zunehmend wird auch eine menschrechtliche Verantwortung von Seiten der Wirtschaft eingefordert. Somit wird die Pflicht der Staaten, die Menscherechte zu schützen, an die Bedinungen der Globalisierung angepasst. Diese Perspektive der Umsetzung der Menschrechte im Kontext wirtschaftlicher Globalisierung sowie vor dem Hintergrund der Unternehmensverantwortung behandeln Brigitte Hamm und Christian Scheper in ihrem Beitrag “Wirtschaft und Menschenrechte” für das “Handbuch der Menschenrechte” des Forums Menschrechte.

mehr...

Eingestellt am: 05.03.2015 | Ansprechpartner: Christian Scheper

Von den MDGs zu den SDGs: Bestandsaufnahme und Ausblick des Post-2015-Prozesses

Tagung der Sektion Entwicklungstheorie und Entwicklungspolitik der DVPW am 8. und 9. Mai in Kassel

Im September 2015 verabschieden die Vereinten Nationen Ziele für die nächste Periode internationaler Entwicklungspolitik. Die Millennium Development Goals (MDGs) werden dabei aller Voraussicht nach von den Sustainable Development Goals (SDGs) abgelöst – und Armutsbekämpfung und Nachhaltigkeitspolitik somit verschränkt…

mehr...

Eingestellt am: 20.01.2015 | Ansprechpartner: Elena Sondermann
1 [2] Weiter