Herzlich Willkommen am INEF

Das Institut für Entwicklung und Frieden (INEF), das im Jahr 1990 gegründet wurde, ist eine Forschungseinrichtung der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen am Campus Duisburg. Das INEF bearbeitet als einziges deutsches Forschungsinstitut Fragen an der Schnittstelle von Entwicklung und Frieden.

Das INEF verbindet Grundlagenforschung mit anwendungsorientierter Forschung und Politikberatung und kooperiert eng mit der Stiftung Entwicklung und Frieden (SEF) in Bonn, die 1986 auf Initiative des früheren Bundeskanzlers und Friedensnobelpreisträgers Willy Brandt gegründet wurde.

 

Neuigkeiten

Das INEF sucht eine studentische Hilfskraft (10 SWS)

Das Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) der Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, sucht zum 1. November 2014 eine studentische Hilfskraft zur Mitarbeit in der institutseigenen Bibliothek. Die Arbeitszeit beträgt 10 Wochenstunden, wobei Sie an zwei der Öffnungstage unserer Bibliothek (Di, Mi, Do) in der Zeit von 10-15 Uhr zur Verfügung stehen können sollten.

mehr...

Eingestellt am: 04.09.2014 | Ansprechpartner: Cornelia Ulbert

PVS-Sonderheft zu Entwicklungstheorien ist erschienen

Elena Sondermann ist Mitherausgeberin; Cornelia Ulbert mit Beitrag vertreten

Der Band „Entwicklungstheorien: Weltgesellschaftliche Transformationen, entwicklungspolitische Herausforderungen, theoretische Innovationen“, herausgegeben von Franziska Müller, Elena Sondermann, Ingrid Wehr, Cord Jakobeit und Aram Ziai, greift aktuelle Diskussionen im Bereich der Entwicklungsforschung auf. Mit Franziska Müller und Dana de la Fontaine nimmt Elena Sondermann in dem gemeinsamen Beitrag eine gabentheoretische Reflexion des Phänomens „neue Geber“ vor, während Cornelia Ulbert in ihrem Beitrag die Rolle nicht-staatlicher Akteure in der EZ diskutiert.

mehr...

Eingestellt am: 03.09.2014 | Ansprechpartner: Elena Sondermann (geb. Heßelmann)

Aktuelle Stellenausschreibung

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am KHK/GCR21

Die Universität Duisburg-Essen sucht zum 1. November 2014 am Campus Duisburg im Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research, Fachgebiet Gesellschafts- und Geisteswissenschaften eine/n wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter. Die gesuchte Person wird in enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Dirk Messner und dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) in Bonn den Forschungsbereich “Die (Un)Möglichkeit von Kooperation” weiterentwickeln und betreuen. Dienstort ist Duisburg. Von der gesuchten Person werden im Rahmen des Kollegs eigenständige Forschungsarbeiten zu Theorien, Methoden und Fallstudien globaler Kooperation und die Befähigung zum Forschungsmanagement in diesem internationalen Forschungskontext erwartet.

mehr...

Eingestellt am: 01.09.2014 | Ansprechpartner: Marie-Luise Mußenbrock
1 [2] Weiter